Wie verbessere ich mein Golf Handicap? Und vor allem wo?

Der Golfsport gehört seit einigen Jahren unbestritten zu einer der beliebtesten Sportarten. Menschen auf der ganzen Welt betreiben ihn mit Leidenschaft. Vielleicht liegt das große Interesse, das dem Golfen entgegengebracht wird, auch daran, wie leicht man sich bzw. sein Können mit dem von anderen Golfspielern vergleichen kann. Schließlich liegt es in der Natur des Menschen, immer ein wenig besser sein zu wollen als andere.

Der Vergleich gelingt mit Hilfe des sogenannten Handicaps, einer Kennzahl, die das Spielpotenzial eines Spielers ungefähr beschreibt. Das Handicap ergibt sich aus der Differenz der Schläge, bis ein Platz beendet ist, zum sogenannten Par des Platzes. Das Par wiederum ist die Anzahl der Schläge, die ein sehr guter Golfer benötigt, um den Ball vom Abschlag ins Loch zu befördern. Langer Rede kurzer Sinn: Wer den Golfsport ernsthaft betreibt, der ist stets daran interessiert, sein Golf Handicap zu verbessern. Stellt sich nur noch die Frage, wo dies am besten zu bewerkstelligen ist … 

Zwölf Kärntner Golfanlagen – zwölf Chancen, sein Golf Handicap zu verbessern

Verbinden Sie das Angenehme mit Ihrem Ziel und wählen Sie einen der Kärntner Golfplätze als „Trainingsort“ aus! Kaum irgendwo anders werden Sie auf idealere Bedingungen treffen, um Ihren Lieblingssport in so einzigartiger Landschaft und so angenehmem Klima zu betreiben. Als südlichstes Bundesland Österreichs liegt Kärnten im Alpe-Adria-Raum und ist bereits mit sehr gemäßigtem, fast schon mediterranem Klima gesegnet. Überdurchschnittlich viele Sonnentage, eine von Bergen und Seen geprägte Landschaft und die herzliche Gastfreundschaft der Menschen machen Ihren Aufenthalt zur Verbesserung Ihres Golf Handicaps zu etwas ganz Besonderem. Ob am mondänen Wörthersee, am warmen Klopeiner See oder gar im Biosphärenpark Nockberge – die Kärntner Golfanlagen liegen in den schönsten Regionen des Bundeslandes. Und sie bieten natürlich auch die perfekte Infrastruktur, damit Sie Ihr Spielniveau anheben können – immerhin steigt mit dem Niveau auch der Genuss!

Konkrete Strategien um sein Golf Handicap zu verbessern – hier sind einige!

Übung macht den Meister, das ist ja nichts Neues. Und doch gibt es einige interessante Ansätze, die einem helfen, noch tiefer ins Spiel einzutauchen. Neben den bekannten Übungsbunkern für Anfänger bieten die Kärntner Golfclubs auch Handicap Kurse – nach Belieben in der Gruppe oder auch privat – an. Dabei lernen Sie neben der erforderlichen Schlagtechnik auch eine vernünftige Platzstrategie, erfahren, wie man ein professionelles Preshooting – auch Schlagvorbereitung – macht, wie man Risiken vermindert und schnuppern auch in den Mentalgolf hinein. 

 

 

Speziell Letzteres ist eine sinnvolle Ergänzung zur praktischen Übung, denn das Golfspiel ist zu einem großen Teil auch Kopfsache. Womit wir wieder bei der Schönheit der Kärntner Golfplätze sind. Denn während das Auge die herrliche Landschaft und die beeindruckenden Bergpanoramen genießt, wird es Ihnen umso leichter fallen, Ihr Golf Handicap zu verbessern!

 

 

Golfclub St. Veit

Diese Website nutzt Cookies, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung