Er golft, während sie genießt

Männer brauchen nun mal eine Mission, auch wenn sie darin besteht, einem kleinen, weißen Golfball hinterher zu trotten. Geschenkte Stunden für sie! Denn Kärnten ist prallvoll mit Urlaubserlebnissen, die nicht länger als eine Golfrunde dauern. Aber für immer eine schöne Erinnerung bleiben.

1. Aufatmen im Badehaus

Johann Schuster_MTG

Badehaus Millstatt

Badehaus Millstatt

Werzers Badehaus

Werzer's Badehaus

Werzer's Badehaus

Ein wenig Wellness zwischendurch fühlt sich immer richtig an. Die Badehäuser Millstatt und Werzer’s in Pörtschach haben zudem einen Außergewöhnlich-Bonus: Direkt am Seeufer gebaut, vereinen sie den architektonischen Glanz alter Zeiten mit allem Wellness-Komfort der Gegenwart. Kurz gesagt: Sehr exklusive Wellnessoasen, in denen Körper und Seele aufatmen können.

https://badehaus.werzers.at/de/ 
https://www.badehaus-millstaettersee.at/

2. Shopping-Insidertipps und Slow Fashion

Ein paar Stunden partnerfrei? Shopping! Die Altstadt Klagenfurts ist dafür perfekt. Denn wer kleine, besondere Läden und exklusive Teile schätzt, muss nicht lange suchen. Zu unseren persönlichen Lieblingen gehören: die Rockabilly-Mode der Kunststätte (Bahnhofstraße), die Jungdesigner-Boutique Mojos (Dr. Arthur-Lemisch-Platz) und ein Streifzug durchs gut bestückte Atelier der Modedesignerin Pezolita (www.pezolita.com). 

3. Kultur, Genuss und Wandern

Museum des Nötscher Kreises

Museum des Nötscher Kreises

Das KulTour-Picknik in Nötsch nahe Villach ist ein feinfühlig dosiertes Paket an Erlebnissen. Von Einblicken in die Brotbacktradition einer der ältesten Bäckereien Kärntens führt der Weg zur Picknickwiese beim Schloss Wasserleonburg, wo schon der britische König Edward VIII und seine Wallis die Flitterwochen verbrachten. Nach einer Stärkung geht es weiter zum größten Keltenfund der Ostalpen. Beim Besuch des Museums Nötscher Kreis klingt dieser Halbtag mit Kunstgenuss aus.
Zu den Details

4. Seelenstreichler-Blick am Pyramidenkogel

Genussvoller Blick vom Pyramidenkogel

Allein schon wegen seiner sanft geschwungenen Architektur ist der große Aussichtsturm am Südufer des Wörthersees ein Erlebnis. Aber ist man erst mal ganz oben – und das geht bequem per Lift – liegt einem gut die Hälfte Kärntens zu Füßen. Die Aussicht reicht von den schroffen Karawanken bis zu den Schneegipfeln der Hohen Tauern, vom Wörthersee bis in viele Kärntner Täler hinein. Einfach den Blick gleiten lassen über die Lieblichkeit der Landschaft. Und: Genießen!
www.pyramidenkogel.info 

5. Süßes Nichtstun an einem Kärntner See

Ein paar Sonnenstunden an einem Kärntner See und man ist ein neuer Mensch! Endlich einmal Zeit, in Ruhe in ein Buch hineinzulesen, aufs glitzernde Wasser zu schauen, das Gesicht in die Sonne zu halten. Dazwischen ein paar Runden im samtenen Wasser schwimmen. Und dann wieder von vorne beginnen. Klingt nach einem mit süßem Nichtstun perfekt genützten Tag, oder?
Zu den Kärntner Seen 

6. SUPen lernen

Stand-Up-Paddeln am Wörthersee

Wir behaupten mal: Das ist die ideale Art, den Kärntner Seensommer mit einem wirkungsvollen Ganzkörper-Workout zu kombinieren. Denn beim Stand-Up-Paddeln (SUP) lassen sich lauschige Buchten, versteckte Badeplätze oder kleine, chillige Strandbars ganz leicht aufstöbern. Das Hinpaddeln ist schnell erlernt, erfordert aber Körperspannung, Kraft und Ausdauer. Fein, dass SUP-Leihboards fast schon an allen Kärntner Seen zu finden sind.
Zu den Details

7. Abstecher über die Grenze

Kärnten ist ein Dreiländereck deluxe. Denn es sind nicht nur drei Staaten, sondern auch drei Sprachfamilien und Kulturen, die sich da aneinanderschmiegen. Wer Lust hat, fährt auf eine original italienische Pizza nach Tarvis, quert hinüber nach Slowenien und gönnt sich eine Cremeschnitte vor der atemberaubend schönen Kulisse des Bleder Sees. Viele intensive Eindrücke der europäischen Vielfalt binnen weniger Stunden. Das ist kaum zu toppen. 

8. Kärnten per E-Bike erradeln

Mit dem E-Bike in der Region Millstätter See

Viel von Kärnten sehen mit wenig Anstrengung, geht das? Oh ja, das geht! Erstens gibt es bei uns ein top-ausgebautes Radwegenetz, egal ob man eher im Tal oder auf halber Berghöhe unterwegs ist. Und zweitens sind in Kärnten weit über 50 Verleihstationen für E-Bikes verteilt, mit denen auch Soft-Sportler das Land leicht und flott erradeln können. Die Rent-E-Bike-Stationen sind zudem superflexibel: Man kann das E-Bike einfach dort zurückgeben, wo man die Tour beendet. Zusammen mit den Bahnhof-Shuttles kommt man bequem wieder an den Ausgangsort zurück.
https://kaernten.papinsport.at/

9. Entschleunigen am Slow Trail

@ Kärnten Werbung

Kitzelberg am Klopeiner See

Kitzelberg am Klopeiner See

Region Villach Tourismus_Stefan_Leitner

Slow Trail Bleistätter Moor

Slow Trail Bleistätter Moor

Gert Perauer_Millstätter See Tourismus GmbH
Slow trail Zwergsee

Slow Trail Zwergsee

Slow Trail Zwergsee

Weissenseeinformation_tinefoto.com
Weissensee Slow Trail

Slow Trail Weissensee

Slow Trail Weissensee

Kurze, maximal dreistündige Wanderungen in Seenähe, mit viel Naturerlebnis und immer wieder herrlichen Ausblicken aufs Wasser: Das sind unsere Slow Trails. Bis Ende nächsten Jahres wird es in Kärnten in Summe 17 dieser Leichtwanderwege an den Kärntner Seen geben, derzeit bestehen bereits sieben davon. Ganz nach dem Motto „Slow Trail statt High Speed“ sind diese Wanderungen eine Gelegenheit zur unkomplizierten Entschleunigung. Es braucht weder lange Anfahrten noch aufwändige Ausrüstung oder Superfitness. Wanderschuhe an - und los geht’s!
https://www.kaernten.at/wandern/slow-trails/

10. Durchs Schilf paddeln

In den Schilfgassen am Faaker See

Der Faaker See mit seinem türkis-leuchtenden Wasser und der entzückenden Insel ist sowieso ein Landschaftsparadies. Aber den See betrachten oder direkt auf seiner Wasseroberfläche dahingleiten, das sind nochmal zwei unterschiedliche Paar Schuhe. Wer einmal mit dem Kanu die lauschigen Schilfgassen befahren hat und sanft an Feldern aus Seerosen vorbei gezogen ist, der kennt die magischsten Ecken des Faaker Sees. Und der will wiederkommen, so viel ist sicher.
Zu den Details

11. Buchtenwandern

Da zahlt sich frühes Aufstehen aus, denn es ist ein ganz anderes Erleben des Millstätter Sees, das man beim morgendlichen „Buchtenwandern“ mit dem Millstätter Local Gottfried Strobl genießen kann. Eineinhalb Stunden dauert die Ruderboot-Tour quer über den See, hin zu versteckten, vollkommen naturbelassenen Buchten. Zu jeder Einzelnen weiß Gottfried eine Menge zu erzählen. Einsteigen, anrudern, sich verzaubern lassen!
Zu den Details

12. Slow Food hautnah erleben

Wolfgang Hummer; Slow Food Travel Alpe Adria Kärnten

Käsnudel krendeln

Käsnudel krendeln

Sam_Strauss_Kaernten_Werbung

Brot backen im Lesachtal

Brot backen im Lesachtal

WolfgangHummer_ARGESlowFoodTrave

Heumilchverarbeitung am Jörgishof

Heumilchverarbeitung am Jörgishof

Wolfgang Hummer; Slow Food Travel Alpe Adria Kärnten

Speck vom Schloss Lerchenhof

Speck vom Schloss Lerchenhof

Wolfgang Hummer; Slow Food Travel Alpe Adria Kärnten

Buttermachen auf der Bischofalm

Buttermachen auf der Bischofalm

Wissen, woher die Lebensmittel kommen und zu welchen Köstlichkeiten man sie verarbeiten kann, das ist heutzutage selten geworden. Aber nicht in der weltweit 1. Slow Food Travel Region im Kärntner Gail- und Lesachtal. Im Rahmen von buchbaren Slow-Food-Erlebnissen können Gäste den Produzenten über die Schulter schauen und selbst Hand anlegen, egal ob es ums Brotbacken, Wildkräuter-Verarbeiten oder Buttermachen geht. Ein bunter Blumenstrauß an Slow-Food-Erlebnissen wartet auf wissbegierige Foodies und Hobbyköche.
https://www.slowfood.travel/de

13. Genussreise durch Kärnten

Unser Land ist gesegnet mit regionalen Schmankerln, ehrlichen Produzenten, verantwortungsvollen Wirten und kreativen Köchen. Das spiegelt sich freilich in der kulinarischen Kultur Kärntens wider, vom Hofladen bis ins Haubenrestaurant. Im neuen Kärntner Kulinarikführer ist die ganze Vielfalt der Kärntner Esskultur abgebildet, mit allen Adressen und vielen Extratipps. Mit diesem Büchlein im Gepäck steht einer ausgedehnten Genussreise durch Kärnten nichts mehr im Wege.
Kostenlos anfordern unter

Das Wetter heute, 20. Mai 2019

Diese Website nutzt Cookies, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung